Lichterfest

„Mit der Straßenbahnlinie Nummer 11 fährst du bis zur Haltestelle Stechgrundstraße und folgst den Lichtern immer tiefer in den Wald hinein. Nach nur wenigen hundert Metern lässt du die Stadt hinter dir und tauchst in eine magische Lichterwelt inmitten der Dresdner Heide ein. Ge- und verführt wirst du durch die unterschiedlichen sphärischen Klänge und den magischen Lichtinstallationen, welche dich immer weiter in den Wald locken, um zum Staunen und Verweilen einzuladen.“

So oder so ähnlich kann man sich den ersten Eindruck des „Lichterfests Weißer Hirsch“ – Festivals vorstellen. Die Einmaligkeit des Festivals besteht im Zusammenspiel zwischen dem Veranstaltungsort Konzertplatz Weißer Hirsch und dem umliegenden Waldgebiet Dresdner Heide, den qualitativ hochwertigen regionalen Künstler:innen und einem ausgefeilten Lichtkonzept.
Insgesamt werden vier Auftrittsorte geschaffen, wobei nur eine Bühne auf dem Gelände des Konzertplatzes ist und die restlichen vier in der Dresdner Heide verteilt sein werden. Die Bühnen stehen jeweils drei bis zehn Gehminuten voneinander entfernt. Der Grundgedanke besteht darin, dass sich die Gäste ein 30-minütiges Konzert anhören und dann zum nächsten Veranstaltungsort schlendern können. Dabei werden die Künstler:innen ihren Auftrittsort zwei Mal am Abend mit je 30 Minuten bespielen.

Programm:
Kid Be Kid – einzigartiges Skillset aus Beatboxing, Gesang, Klavier und Synthesizer trifft auf poetische Lyrics und rhythmische Virtuosität
Ju von Dölzschen – One-Man-Band mit E-Gitarre, Saxophon, E-Bass, Klarinette, Synthesizer, Gesang und Beatbox) mit einer Loop Station
Enna Miau – Chansonette und Liederschreiberin
+ special Guest

EINLASS: 18:30 Uhr
START: 19:00
AK: 15,00€
VVK: 12,50€ zzgl. Gebühren

APPARAT

+++ ACHTUNG neue VENUE + NEUER TERMIN:

Die Veranstaltung musste auf Grund des Coronavirus mehrfach verlegt werden!

Die Veranstaltung wurde nun auf den 21.08.2021 in die Reithalle verlegt!!

Die Tickets vom 26.05.2020 im Festspielhaus Hellerau und vom 24.11.2020 in der Reithalle behalten
ihre Gültigkeit!!! +++

+++ verlegt vom 21.08.21 Reithalle Dresden auf den 07.09.21 Konzertplatz Weißer Hirsch +++

+++ KARTEN BLEIBEN GÜLTIG! +++

Seit fast 2 Jahrzehnten ist Sascha Ring einer der definierenden Protagonisten elektronischer Musik aus Deutschland. Mit seine unermüdliche Neugier
erkundet er die Möglichkeiten programmierte Musik und analoge Instrumente zusammenzubringen und pendelt dabei zwischen avant-garde, Clubmusik
und großen Popmomenten.

Das Werk von Apparat hatte immer einen gemeinsamen Nenner: eine Eleganz die begeistert und nuancierte Schichten von Details und einer beinahe universellen Schönheit.
Als Mitglied von Moderat, deren letztes Album III 2016 auf Monkeytown erschien (Mute in Nordamerika) , in Zusammenarbeit mit Ellen Allien (Orchestra of Bubbles) oder als Solokünstler, Apparat ist bestrebt den Dancefloor und die Konzerthalle gleichermaßen zu transzendieren, dabei konzentrierend auf das Keine um das Große voranzubringen mit Melodien, die im Gedächtnis bleiben.
Apparat hat sich in letzter Zeit auf Kino, TV und Theaterproduktionen konzentriert – und dabei Anerkennung und Auszeichnungen gewonnen, für Arbeiten wie Capri – Revolution (Regie Mario Martone, 2018), der “Best Soundtrack” beim Venedig Film Festival gewann, Sebastian Hartmann’s Krieg und Frieden bei den Ruhrfestspielen und seine Zusammenarbeit mit Transforma und den Installations- und Performance Künstlern, Manufactory, die kürzlich im Barbican Center in London aufgeführt wurden.

Im März ist Apparats Album „LP5“ erschienen. Von einigen Songs liegen jetzt Remixes von vier DJs vor.
Apparat sind 2019 für einen Grammy in der Kategorie Best Dance/Electronic Album nominiert!

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Ohne Frack auf Tour – HIRSCH EDITION 2021

Die Sächsische Staatskapelle Dresden auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch
Das Dresdner Erfolgsprogramm »OHNE FRACK AUF TOUR – die Staatskapelle in der Neustadt« musste wie viele Veranstaltungen in diesem Jahr entfallen. Um dem Dresdner Publikum dennoch den musikalischen Genuss und die entspannte Atmosphäre dieses jungen Formats bieten zu können, ziehen die Musiker*innen der Sächsischen Staatskapelle zum zweiten Mal auf den Konzertplatz Weißer Hirsch. Am 8. Juli 2021 sind so verschiedene Kammermusikensembles mit eigens zusammengestellten Programmen, die von klassischer Musik über Filmmusik und Tango alles beinhalten, rund um den beliebten Freisitz am Rand der Dresdner Heide zu erleben.

Programm & Mitwirkende

Konzertmuschel
Auftakt – Streicher und Fagott
Susanne Branny und Jörg Kettmann, Violine,
Stephan Pätzold, Viola, Tom Höhnerbach, Violoncello
Helmut Branny, Kontrabass, Erik Reike, Fagott
Werke von Joseph Schuster, Johann Evangelist Brandl, Joseph von Eybler und Johann Strauss (Sohn)

Konzertmuschel
Sommermusik – Bläserquintett
Sabine Kittel, Flöte, Rafael Sousa, Oboe, Jan Seifert, Klarinette
Klaus Gayer, Horn, Philipp Zeller, Fagott
Werke von Samuel Barber und Maurice Ravel

Bühne 1
Die kleinste Form der Kammermusik – Duo Violine und Violoncello
Robert Lis, Violine, Simon Kalbhenn, Violoncello
Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Reinhold Glière und Georg Friedrich Händel/Johan Halvorsen

Bühne 1
Die Tenöre der Streicher – Celloquartett
Matthias Wilde, Titus Maack, Johann-Christoph Schulze und Friedwart Christian Dittmann, Violoncello
Werke von Georg Philipp Telemann, Bedřich Smetana, Enrique Mario Francini, Mariano Mores u. a.

Konzertmuschel
Streichquartett – »vier vernünftige Leute« – im Gespräch
Chiaveri-Quartett: Anett Baumann und Tilman Büning, Violine,
Juliane Preiß, Viola, Titus Maack, Violoncello
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart Mozart, Antonín Rázek, Franz Schöggl und Isaac Albéniz

Konzertmuschel
Beswingter Ausklang – Blechbläserquintett
Mathias Schmutzler und Sven Barnkoth, Trompete, Erich Markwart, Horn, Jonathan Nuß, Posaune, Jens-Peter Erbe, Tuba
Werke von Henry Purcell, Claude Debussy, Isaac Albéniz u. a.

Bühne 1
Harfe, die Königin des Orchesters
Astrid von Brück und Johanna Schellenberger, Harfe
Werke von Georg Friedrich Händel, César Franck, Manuel de Falla, Maurice Ravel und Isaac Albéniz

Einlass jeweils 1 h vor Veranstaltungsbeginn

Eintritt: 10 € (zzgl. VVK-Gebühr von 1 €)

GESCHLOSSENE VERANSTALTUNG

Heute bleibt der Konzertplatz aufgrund einer Veranstaltung ganztägig geschlossen.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Wie werde ich reich und glücklich? – Mischa Spoliansky

Kabarett-Revue – Ein Kursus in zehn Abteilungen Buch von Felix Joachimson, Dresdner Fassung von Manfred Weiß

Wie wäre es, wenn die Werbung wirklich hält, was sie verspricht? Wenn es für jedes Problem eine Lösung gäbe und man Antworten findet, zum Beispiel auf die Frage, wie man reich und glücklich wird? Kibis und Marie probieren es aus: Während Kibis als Arbeitsloser kein Geld hat, langweilt sich die Tochter aus höherem Hause in ihrem goldenen Käfig. Abhilfe und die Lösung aller Probleme verspricht den beiden der umtriebige Pausback, der mit den Leitsätzen seiner »Pausback-Methode« Kibis’ und Maries Leben komplett auf den Kopf stellt. Aber ob man am Ende reich und zugleich glücklich werden kann? Mit ihrer rasanten Geschichte um die Suche nach einem Patentrezept für Reichtum und Glück sorgten Mischa Spoliansky und Felix Joachimson bei der Uraufführung 1930 in der Komödie am Kurfürstendamm für begeisterte Jubelstürme. Für die Dresdner Neuinszenierung in Semper Zwei entwickelte Regisseur Manfred Weiß eine überarbeitete Fassung des Bühnenerfolgs.

Handlung:
Kibis und seine Freundin Lis sitzen zu Hause auf dem Sofa und sehen fern. Lis blättert in Zeitschriften und liest Kibis die darin angepriesenen Schönheits- und Gesundheitstipps vor. Die beiden genießen ihr Leben und ihre Unabhängigkeit, bis plötzlich der Vermieter vor der Tür steht und die Zahlung der letzten sieben Monatsmieten einfordert, andernfalls droht er, den Gerichtsvollzieher zu schicken. Kibis hat eine Idee und wendet einen Leitspruch aus einem Werbetrailer des Wunderdoktors Pausback an, den er zuvor gesehen hat. Dieser verspricht darin allen Menschen den Weg zu Reichtum oder Glück mittels leicht verständlicher Leitsätze zu weisen. »Sei zu jedem liebenswürdig, keinen stoß zurück, dann verhilft dir jeder gern zu Reichtum und zu Glück« funktioniert bei dem Vermieter und Kibis kann die Zahlung der überfälligen Miete noch einmal hinauszögern. Nach diesem ersten Erfolg fasst Kibis den Entschluss, sein Leben mithilfe der Pausback-Methode radikal zu ändern. Auch Pausbacks zweiten Ratschlag, sich wie ein reicher Mann zu kleiden, befolgt Kibis und sucht einen Schneider auf. Neu eingekleidet wird er dort von Präsident Regen zunächst für einen Bekannten gehalten. Die Pausback-Methode findet schnell weitere Anhänger*innen: Regens Tochter Marie vertraut ebenfalls auf Pausbacks Heilsversprechen, anders als Kibis plagen sie jedoch keine Geldsorgen, sondern sie möchte endlich glücklich werden. Weder ihr Vater noch ihr Freund F. D. Lohrenz haben Zeit für sie und kümmern sich ausschließlich um ihre Automobil-Geschäfte. Nicht einmal für einen Heiratsantrag findet F. D. Lohrenz den richtigen Moment. Derweil entscheidet sich Kibis, Lis zu verlassen. Im von F.D. Lohrenz geführten Autohaus begegnen sich Kibis und Marie und stellen überrascht fest, dass sie beide Pausbacks Tipps befolgen. Nach dessen Leitsatz Nummer 6 »Hilf den Armen und den Schwachen« und Nummer 7 »Wenn dir ein Mensch gefällt, dann halt ihn fest«, beschließen die beiden zu heiraten. Der erste gemeinsame Urlaub wird zur Zerreißprobe: Pausbacks Leitsätze zum Erhalt des Eheglücks wirken bei Kibis nicht, stattdessen erweist sich F. D. Lohrenz als passenderer Lebenspartner für Marie. Kibis und Marie reichen die Scheidung ein, nachdem sie feststellen müssen, dass Kibis zwar reich, Marie jedoch nicht glücklich geworden ist. Als geschiedene Eheleute verstehen sich die beiden besser denn je und besuchen zusammen mit F. D. Lohrenz und Präsident Regen die Pausback Liveshow, wo sie auf Lis treffen. Pausback erkennt die Stärken und Schwächen seines Publikums genau und schafft es, auch Präsident Regen von seiner Methode zu überzeugen, der sich nichts sehnlicher wünscht als Maries Glück. Pausback bittet F. D. Lohrenz und Kibis auf die Bühne und zeigt den beiden mithilfe eines Gangs über glühende Kohlen, dass sie alles schaffen können. Gestärkt durch diese Erfahrung, macht F. D. Lohrenz Marie einen Heiratsantrag und auch Kibis und Lis finden wieder zueinander.

Ticketverkauf ab 23.6.2021 um 10 Uhr

Wie werde ich reich und glücklich? – Mischa Spoliansky

Kabarett-Revue – Ein Kursus in zehn Abteilungen Buch von Felix Joachimson, Dresdner Fassung von Manfred Weiß

Wie wäre es, wenn die Werbung wirklich hält, was sie verspricht? Wenn es für jedes Problem eine Lösung gäbe und man Antworten findet, zum Beispiel auf die Frage, wie man reich und glücklich wird? Kibis und Marie probieren es aus: Während Kibis als Arbeitsloser kein Geld hat, langweilt sich die Tochter aus höherem Hause in ihrem goldenen Käfig. Abhilfe und die Lösung aller Probleme verspricht den beiden der umtriebige Pausback, der mit den Leitsätzen seiner »Pausback-Methode« Kibis’ und Maries Leben komplett auf den Kopf stellt. Aber ob man am Ende reich und zugleich glücklich werden kann? Mit ihrer rasanten Geschichte um die Suche nach einem Patentrezept für Reichtum und Glück sorgten Mischa Spoliansky und Felix Joachimson bei der Uraufführung 1930 in der Komödie am Kurfürstendamm für begeisterte Jubelstürme. Für die Dresdner Neuinszenierung in Semper Zwei entwickelte Regisseur Manfred Weiß eine überarbeitete Fassung des Bühnenerfolgs.

Handlung:
Kibis und seine Freundin Lis sitzen zu Hause auf dem Sofa und sehen fern. Lis blättert in Zeitschriften und liest Kibis die darin angepriesenen Schönheits- und Gesundheitstipps vor. Die beiden genießen ihr Leben und ihre Unabhängigkeit, bis plötzlich der Vermieter vor der Tür steht und die Zahlung der letzten sieben Monatsmieten einfordert, andernfalls droht er, den Gerichtsvollzieher zu schicken. Kibis hat eine Idee und wendet einen Leitspruch aus einem Werbetrailer des Wunderdoktors Pausback an, den er zuvor gesehen hat. Dieser verspricht darin allen Menschen den Weg zu Reichtum oder Glück mittels leicht verständlicher Leitsätze zu weisen. »Sei zu jedem liebenswürdig, keinen stoß zurück, dann verhilft dir jeder gern zu Reichtum und zu Glück« funktioniert bei dem Vermieter und Kibis kann die Zahlung der überfälligen Miete noch einmal hinauszögern. Nach diesem ersten Erfolg fasst Kibis den Entschluss, sein Leben mithilfe der Pausback-Methode radikal zu ändern. Auch Pausbacks zweiten Ratschlag, sich wie ein reicher Mann zu kleiden, befolgt Kibis und sucht einen Schneider auf. Neu eingekleidet wird er dort von Präsident Regen zunächst für einen Bekannten gehalten. Die Pausback-Methode findet schnell weitere Anhänger*innen: Regens Tochter Marie vertraut ebenfalls auf Pausbacks Heilsversprechen, anders als Kibis plagen sie jedoch keine Geldsorgen, sondern sie möchte endlich glücklich werden. Weder ihr Vater noch ihr Freund F. D. Lohrenz haben Zeit für sie und kümmern sich ausschließlich um ihre Automobil-Geschäfte. Nicht einmal für einen Heiratsantrag findet F. D. Lohrenz den richtigen Moment. Derweil entscheidet sich Kibis, Lis zu verlassen. Im von F.D. Lohrenz geführten Autohaus begegnen sich Kibis und Marie und stellen überrascht fest, dass sie beide Pausbacks Tipps befolgen. Nach dessen Leitsatz Nummer 6 »Hilf den Armen und den Schwachen« und Nummer 7 »Wenn dir ein Mensch gefällt, dann halt ihn fest«, beschließen die beiden zu heiraten. Der erste gemeinsame Urlaub wird zur Zerreißprobe: Pausbacks Leitsätze zum Erhalt des Eheglücks wirken bei Kibis nicht, stattdessen erweist sich F. D. Lohrenz als passenderer Lebenspartner für Marie. Kibis und Marie reichen die Scheidung ein, nachdem sie feststellen müssen, dass Kibis zwar reich, Marie jedoch nicht glücklich geworden ist. Als geschiedene Eheleute verstehen sich die beiden besser denn je und besuchen zusammen mit F. D. Lohrenz und Präsident Regen die Pausback Liveshow, wo sie auf Lis treffen. Pausback erkennt die Stärken und Schwächen seines Publikums genau und schafft es, auch Präsident Regen von seiner Methode zu überzeugen, der sich nichts sehnlicher wünscht als Maries Glück. Pausback bittet F. D. Lohrenz und Kibis auf die Bühne und zeigt den beiden mithilfe eines Gangs über glühende Kohlen, dass sie alles schaffen können. Gestärkt durch diese Erfahrung, macht F. D. Lohrenz Marie einen Heiratsantrag und auch Kibis und Lis finden wieder zueinander.

Ticketverkauf ab 23.6.2021 um 10 Uhr

Wie werde ich reich und glücklich? – Mischa Spoliansky – PREMIERE

Kabarett-Revue – Ein Kursus in zehn Abteilungen Buch von Felix Joachimson, Dresdner Fassung von Manfred Weiß

Wie wäre es, wenn die Werbung wirklich hält, was sie verspricht? Wenn es für jedes Problem eine Lösung gäbe und man Antworten findet, zum Beispiel auf die Frage, wie man reich und glücklich wird? Kibis und Marie probieren es aus: Während Kibis als Arbeitsloser kein Geld hat, langweilt sich die Tochter aus höherem Hause in ihrem goldenen Käfig. Abhilfe und die Lösung aller Probleme verspricht den beiden der umtriebige Pausback, der mit den Leitsätzen seiner »Pausback-Methode« Kibis’ und Maries Leben komplett auf den Kopf stellt. Aber ob man am Ende reich und zugleich glücklich werden kann? Mit ihrer rasanten Geschichte um die Suche nach einem Patentrezept für Reichtum und Glück sorgten Mischa Spoliansky und Felix Joachimson bei der Uraufführung 1930 in der Komödie am Kurfürstendamm für begeisterte Jubelstürme. Für die Dresdner Neuinszenierung in Semper Zwei entwickelte Regisseur Manfred Weiß eine überarbeitete Fassung des Bühnenerfolgs.

Handlung:
Kibis und seine Freundin Lis sitzen zu Hause auf dem Sofa und sehen fern. Lis blättert in Zeitschriften und liest Kibis die darin angepriesenen Schönheits- und Gesundheitstipps vor. Die beiden genießen ihr Leben und ihre Unabhängigkeit, bis plötzlich der Vermieter vor der Tür steht und die Zahlung der letzten sieben Monatsmieten einfordert, andernfalls droht er, den Gerichtsvollzieher zu schicken. Kibis hat eine Idee und wendet einen Leitspruch aus einem Werbetrailer des Wunderdoktors Pausback an, den er zuvor gesehen hat. Dieser verspricht darin allen Menschen den Weg zu Reichtum oder Glück mittels leicht verständlicher Leitsätze zu weisen. »Sei zu jedem liebenswürdig, keinen stoß zurück, dann verhilft dir jeder gern zu Reichtum und zu Glück« funktioniert bei dem Vermieter und Kibis kann die Zahlung der überfälligen Miete noch einmal hinauszögern. Nach diesem ersten Erfolg fasst Kibis den Entschluss, sein Leben mithilfe der Pausback-Methode radikal zu ändern. Auch Pausbacks zweiten Ratschlag, sich wie ein reicher Mann zu kleiden, befolgt Kibis und sucht einen Schneider auf. Neu eingekleidet wird er dort von Präsident Regen zunächst für einen Bekannten gehalten. Die Pausback-Methode findet schnell weitere Anhänger*innen: Regens Tochter Marie vertraut ebenfalls auf Pausbacks Heilsversprechen, anders als Kibis plagen sie jedoch keine Geldsorgen, sondern sie möchte endlich glücklich werden. Weder ihr Vater noch ihr Freund F. D. Lohrenz haben Zeit für sie und kümmern sich ausschließlich um ihre Automobil-Geschäfte. Nicht einmal für einen Heiratsantrag findet F. D. Lohrenz den richtigen Moment. Derweil entscheidet sich Kibis, Lis zu verlassen. Im von F.D. Lohrenz geführten Autohaus begegnen sich Kibis und Marie und stellen überrascht fest, dass sie beide Pausbacks Tipps befolgen. Nach dessen Leitsatz Nummer 6 »Hilf den Armen und den Schwachen« und Nummer 7 »Wenn dir ein Mensch gefällt, dann halt ihn fest«, beschließen die beiden zu heiraten. Der erste gemeinsame Urlaub wird zur Zerreißprobe: Pausbacks Leitsätze zum Erhalt des Eheglücks wirken bei Kibis nicht, stattdessen erweist sich F. D. Lohrenz als passenderer Lebenspartner für Marie. Kibis und Marie reichen die Scheidung ein, nachdem sie feststellen müssen, dass Kibis zwar reich, Marie jedoch nicht glücklich geworden ist. Als geschiedene Eheleute verstehen sich die beiden besser denn je und besuchen zusammen mit F. D. Lohrenz und Präsident Regen die Pausback Liveshow, wo sie auf Lis treffen. Pausback erkennt die Stärken und Schwächen seines Publikums genau und schafft es, auch Präsident Regen von seiner Methode zu überzeugen, der sich nichts sehnlicher wünscht als Maries Glück. Pausback bittet F. D. Lohrenz und Kibis auf die Bühne und zeigt den beiden mithilfe eines Gangs über glühende Kohlen, dass sie alles schaffen können. Gestärkt durch diese Erfahrung, macht F. D. Lohrenz Marie einen Heiratsantrag und auch Kibis und Lis finden wieder zueinander.

Ticketverkauf ab 23.6.2021 um 10 Uhr

WARDRUNA

In collaboration with By Norse Music, Wardruna will be headlining a series of concerts under the flag
“Nordic Nights Summer Open Air Tour” taking place in a selection of outstanding venues across
Europe.
After the memorable “Nordic Night at Red Rocks Amphitheatre” in the US and the successfully
launched “Nordic Night at Gelsenkirchen” Release Show on May 2nd 2021, Wardruna and By Norse
Music expand this concept into a full-on Nordic Night Summer Open Air Tour in support of the new
Wardruna album «Kvitravn» (White Raven) that is set for worldwide release on January 22nd, 2021.
The new Wardruna album «Kvitravn» (White Raven) musically continues where the Runaljod trilogy
left off, yet it marks a distinct evolution in our sound. The album features a broad selection of both
traditional and historical instruments such as Kravik-lyre, Trossingen-lyre, Taglharpa, Sotharpa,
Langeleik, Crwth, Goat-horn, Lur, Bronze-lur, flute, the Moraharpa. The record also features guest
appearances by a small group of prominent traditional singers, spearheaded by Kirsten Bråten Berg,
one of the most important custodians of Norwegian traditional song. Throughout eleven songs,
Kvitravn discusses Northern sorcery, spirit-animals, shadows, nature and animism, the wisdom and
meanings of certain myths, various Norse spiritual concepts, and the relation between sage and songs.
Einar Selvik comments the album:
„To recite and copy the past is not very difficult, but to understand and integrate ancient thoughts,
tools and methods with real purpose into a creation that is relevant to the
modern era is truly challenging and remains our prime goal in our work. Although the album carries a
variant of my own totemic artist name, it has, in this context, little to do with me but rather refers to the
symbolism and legends of sacred white animals found in Nordic and other cultures all over the world. These
highly regarded ghostly creatures, whether a raven, snake, bear, moose, reindeer, elephant or lion – are in
animist traditions seen as prophetic, divine messengers, and guardians representing renewal, purity and a
bridge between worlds”
You can now pre order the album in various formats and bundles at www.wardruna.com!
By Norse was founded be Einar Selvik, Ivar Bjørnson and Simon Fülllemann and has proven to be a
source of innovation since its inception in 2015. With events like London, Oslo and New York by
Norse, nearly 20 releases under its belt as well as having had its own beer, the creative force behind
By Norse takes another step with this unique “Nordic Nights” event series! Prepare for many more
Nordic Nights to come, as well as other artists being invited to join! Stay tuned!
Einlass: ab 17.30 Uhr
Verschoben vom 16.07.2021 alle Tickets behalten ihre Gültigkeit

Dota – Wir rufen Dich Galaktika

Als Band haben DOTA über die letzten Jahre Ihren ganz eigenen Sound zwischen Chanson und Tanzbarkeit entwickelt!

Die Berliner Band DOTA um die Musikerin Dota Kehr veröffentlicht ihr neues Album „Wir rufen Dich Galaktika“.
Aus feinsinnigen und vielschichten Texten stricken sie eingängige Popsongs, in denen Platz ist für sanfte Poesie, Politisches und Partystimmung, für Melancholisches und Albernes – mit so mühelosen Übergängen dazwischen, dass die Tragweite mancher Gedanken erst beim zweiten oder dritten Hören einsickert.
DOTA ist in dieser Bandbesetzung seit 2017 unterwegs und längst über den Status als Geheimtipp hinausgewachsen: Die letzten drei Alben waren in den Top 20, das 2020 veröffentlichte „Kaléko“ acht Wochen in den Charts, dazu Auszeichnungen wie der Fred Jay-Preis im Gepäck und zahlreiche ausverkaufte Touren im ganzen deutschsprachigen Raum.
Politisch engagiert, begnügt sich Dota nicht damit, die „richtige“ Meinung zu haben und Parolen für die eh schon Gleichgesinnten zu liefern. Stattdessen konfrontiert sie sich auf „Wir rufen Dich, Galaktika“ mit ihrer eigenen Ratlosigkeit. Keine Antworten, dafür Lieder, in denen man sich zumindest für die Dauer eines Refrains der Utopie hingeben kann. Wie in „Als ob“, oder wenn sie im Titelstück „Wir rufen dich, Galaktika“ die lila Weltraum-Fee aus der Fernsehserie „Hallo Spencer“ um die Lösung der Probleme auf der Erde bittet – weil wir es alleine vergurkt haben. Damit entlarvt sie sich immer wieder, nimmt den eigenen Standpunkt analytisch auf die Schippe und sich selbst nicht zu ernst.
Die Liebeslieder des Albums berühren durch eine besondere, manchmal zärtliche Ehrlichkeit: Der Wunsch nach Nähe einer unerreichbaren Person („Besser als nichts“), die bescheidene Bitte um Verzeihung („Ich halte zu dir“), eine intensive Begegnung mit unklarer Zukunft („Funken schlagen“) und ein plötzliches Ende („Einfach so verloren“). All das besingt Dota in klaren, frischen Worten. Jede Strophe öffnet neue Blickwinkel. Das Album endet mit zwei offen und assoziativ getexteten Stücken („Bleiben“ und „In allem Gedankenlosen“), die der Band viel Raum lassen für weite und vielfarbig schillernde Klangwelten.
Dota schreibt Lieder, die tatsächlich gebraucht werden. Lieder, die den Blick auf die Welt nachhaltig verändern und öffnen – in kleinen, alltäglichen Details und im großen Ganzen. Ein Brombeerbusch am Wegesrand wird die idyllische Unbeschwertheit von „Sommer für Sommer“ wachrufen, jeder Schwimmbadbesuch die Zeilen aus dem Lied „Bademeister“. In einer sich ewig im Kreis drehenden Diskussion über die Weltlage wird man in Gedanken die lila Fee „Galaktika“ zur Hilfe rufen wollen. Und wer sich das nächste Mal dabei erwischt, im Social-Media-Feed einem personalisierten Werbelink zu folgen, wird vielleicht an die Zeilen denken: „Und weil der Algorithmus sagt, dass ich es mögen muss. Und wenn es mir dann tatsächlich gefällt. Ich hasse es.“
In der Musik lassen sich die individuellen Charaktere der Mitmusiker immer heraushören, während sie die Songs unterstützen und liebevoll dekorieren. Janis Görlichs lebendige Mischung aus lässig trockenem, rauchigem Schlagzeugsound und elektronischen Samples, Jan Rohrbachs unverkennbare Gitarrenlinien, die ihre eigenen kleinen Geschichten erzählen, Patrick Reisings farbenfroh und nuancenreich sound-designte Analog-Synthesizer und Keyboards, Alex Binders verspielt melodischer Bass und Dota Kehrs abgedämpfter Gitarren-Stil und ihre einmalig natürliche Stimme, bei der man ganz von selbst auf jedes Wort lauscht – eine Stimme, die sogar dann noch Vertrauen und Zuversicht einflößt, wenn sie gesteht, selbst nicht weiter zu wissen. Jammern können andere. Wenn Dota die Dinge über den Kopf wachsen, resümiert sie eben auch mal: „Ich lern jetzt was Vernünftiges: Ich lern Photosynthese.“
In all dem steckt das offene Eingeständnis, dass sie natürlich auch keine Lösungen anbieten kann. Dafür aber kleine Oasen, Schlupfwinkel im System. Und einen Blick, mit dem sie in diesem „seltsamen Nebeneinander von Krieg und Abendbrot“ („Bleiben“) Momente findet, die mehr sind als Routine und Funktionieren. Momente, die vielleicht alltäglich scheinen – bis Dota ihren Zauber in einem Lied enthüllt hat. „Jeder braucht seinen Dumbledore“ singt sie – und einmal mehr ist sie das für ihre Zuhörer selbst. In ihrem Fall natürlich: eine Dumbledorin. Für all diejenigen, die sich seit Jahren in ihren Texten wiederfinden, auf ihren Konzerten lauthals mitsingen und von ihrer klugen Melancholie trösten lassen können. Und für alle, denen ihre Lieder neu zu entdecken noch bevorsteht.

 

Besetzung:
Dota Kehr – Geang, Gitarre
Jan Rohrbach – Gitarre
Janis Görlich – Schlagzeug
Patrick Reising – Keyboards
Alex Binder – Bass

Come to the Woods 2022 – Woods of Birnam

Ihr Lieben, auch wenn die Inzidenzzahlen fallen und die Impfkampagne deutlich Fahrt aufnimmt, sind wir in diesem Jahr leider auch wieder gezwungen das Festival auszusetzen. Wir hätten es uns so gewünscht endlich wieder mit euch zu feiern, aber es ist hochkomplex und kompliziert das Ganze unter den derzeitigen Bestimmungen zu stemmen und zu organisieren. Aber im nächsten Jahr feiern wir dafür umso lauter und ausgelassener und hoffentlich pandemiebefreit.

Der Termin für das Come To The Woods 2022 ist der 02.07.2022.

Eure Karten behalten ihre Gültigkeit fürs nächste Jahr. Falls ihr sie aber zurückgeben möchtet, könnt ihr das jederzeit an den jeweiligen Vorverkaufsstellen oder Portalen.

Damit ihr nicht zu traurig seid, planen wir am Festivaltag den 12. Juni etwas ganz Besonderes und melden uns dazu noch einmal gesondert.

Dicke Umarmung,
Eure Woods