14Sep20:00Event vorbeiWILDES PARFUM - Lesung & Musik

Mehr

Veranstaltungsdetails

DATUM: 14.09. 20:00 , Einlass 19:00
PREIS: 10,00 € VVK / Abendkasse : 14,00€

Diesmal sind beteiligt:

Anne Es – Gedichte, Kurzgeschichten (Autorin, Lesebühnenveranstalterin)
Albrecht Scharnweber – Klarinette, Bassklarinette (vom Ensemble El Perro Andaluz)
René Seim – Gedichte, Kurzgeschichten (Autor, Verleger, Veranstalter)

Anne Es und René Seim lesen in jeweils kurzweiligen Solosets Gedichte und Kurzgeschichten,
gemeinsam lesen sie aber auch allzumenschliche Dialoge miteinander (gern auch mal gegeneinander).
Es wird also absurd, lustig, ernst – manchmal alles zur gleichen Zeit.

Albrecht Schwarnweber massiert zwischendurch die Aufmerksamkeitsorgane der Zuhörer
mit warmen und schönen Tönen aus Klarinette und Bassklarinette, damit sie wieder entspannt den anschließenden Stücken folgen können.

Infos zu den Beteiligten:

Anne Es aus Dresden schreibt hintersinnige Kurzgeschichten und aphoristische Gedichte, die sich mit dem vertrackten menschlichen Alltag, aber auch mit nächtlichen Miteinander der Menschen beschäftigen. Dabei wechselt sie auch gern immer wieder mal in die männliche Perspektive, oder nimmt Führungsrollen und auch Personen in deutlich späteren Altersstufen ein.

Albrecht Scharnweber spielt mit seinem Ensemble El Perro Andaluz sonst NEUE MUSIK.
An diesem Abend wird er klassische und jazzige Stücke zum Besten geben.

René Seim hat momentan zwei neue Veröffentlichungen aufzuweisen, zum einen die theatralische Kurzgeschichtensammlung „Fliegende Fenster“ (68 Kurzgeschichten & Szenen. Real und grotesk, brüsk und theatralisch. So echt wie das Leben, so übertrieben wie der Mensch. Dialoge des menschlichen Mit- und Gegeneinanders zum Kopfschütteln und für die Flucht zurück ins eigene Glück.
ISBN: 978-3-00-058066-6 sowie: „Spielereien einer vielschrötigen Flöte“ (50 Texte, die mal lyrischer und mal freier gestaltet sind. Inhaltlich geht es absurd, persönlich, ernst-weltlich, humorvoll-verrückt, melancholisch und auch politisch zu. Der Hintersinn von Sprache hat hier genauso seinen Platz, wie das Mit- und Gegeneinander von Menschen. Die Texte sind von Inhalt und Gestaltung her sehr verschieden. Es reicht von klassischer Dichtung, über DaDa bis zu humorvoll dargestellter Lebenserfahrung in lyrischer Form. Sinnspielereien haben aber genauso ihren Platz, wie konkrete Kritik an der Gesellschaft, ungewöhnliche Liebesgedichte und philosophische Betrachtungen. Mal ernst, mal heiter.) Es wird aber auch neue Texte geben, die dem neuen Band „Café Absurd“ entnommen sind. Darin finden sich groteske Geschichten mit überraschenden und humorvollen Wechseln, stets ein bisschen absurd, stets ein bisschen philosophisch.

Zeit

(Freitag) 20:00

Ort

Konzertplatz Weißer Hirsch

Stechgrundstraße Dresden 01324

Tickets

Tickets sind für diese Veranstaltung nicht mehr erhältlich

Veranstalter

X